Suche
Sign In

Holen Sie sich eine 10 in Ihrem Gravel- und Bikepacking Radsport

Gravel ist hier um zu bleiben und Bikepacking wird immer mehr zu einer einzigen Form, neue Ziele zu entdecken. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Radsportfähigkeiten verwalten, wenn Sie beides kombinieren möchten.

 

Wenn Sie Ihr Fahrrad mit Taschen oder Packtaschen beladen und befüllen, verändert die Lenkung sich im Vergleich zu der des schwerelosen Fahrrads ziemlich stark. Die Trägheit nimmt stark zu, die Beschleunigung leidet, aber der große Unterschied ist spürbar, wenn Sie versuchen, sich auf die Pedale zu stellen und wie das Fahrrad in Kurven reagiert. Befolgen Sie diese 10 Empfehlungen:

1. Wir starten mit der Verkehrssicherheit. Das Fahrrad ist jetzt breiter und klobiger. Seien Sie vorsichtig beim Manövrieren zwischen Autos oder auf technischen Trails mit engen Passagen, da Ihre Packtaschen oder Stiefel überall in der Nähe schlagen können. Manövrieren Sie immer mit Platz, öffnen Sie den Eingangskeil in engen Bereichen etwas mehr.

2. Denken Sie beim Bremsen daran, ein paar zusätzliche Meter zu reservieren, um das Fahrrad anzuhalten, also überstürzen Sie die Entfernungen nicht. Selbstverständlich, bei dieser Art des Radsports mit einer weniger aggressiven Einstellung in die Pedale treten, aber insbesondere für Radsportler mit einer eher sportlichen Vergangenheit, ist es nicht schlecht, sich eine entspanntere Einstellung anzueignen. Gleiches gilt für Beschleunigungen, denn bei diesen Fahrrädern sind die Zeiten vor allem beim Überholversuch deutlich länger. Vergessen Sie nicht, dass ein mit Gepäck beladenes Fahrrad leicht 10 oder 12 kg mehr wiegen kann.Gravel y Bikepacking

3. Mit Satteltaschen ändern sich alle Ihre bisherigen Kriterien. Mit einem beladenen Fahrrad sind die Hügel höher. Machen Sie sich mit den neuen Reaktionen vertraut und vergessen Sie, wie es ist, ohne Gepäck zu fahren. Du musst dich anpassen und das ist nicht so schlimm, denn wenn du mit wenig Grip einen Hang hinauf fährst, wirst du überrascht sein, wie viel Grip und Traktion du am Hinterrad haben wirst.

4. Denken Sie in diesem Sinne daran, vor allem hinten etwas mehr Druck auf die Reifen auszuüben, um die Gewichtszunahme zu kompensieren. Andernfalls riskieren Sie, den Hinterreifen einzuklemmen und zu beschädigen. Derzeit gibt es ein endloses Angebot an superrobusten Reisereifen, Tubeless- und Pannenschutzsystemen wie Schaumprotektoren, die Pannen verhindern, wenn ein Stein den Reifen gegen die Felge drückt.

5. Verteilt das Gewicht. Versuchen Sie, das Gewicht so weit wie möglich zwischen Vorder-, Mittel- und Hinterrad auszugleichen. Bevor Sie das Fahrrad beladen, ist es wichtig zu überlegen, was Sie zur Hand haben müssen und wie viel Gewicht Sie tragen müssen. Am besten verstauen Sie die schwersten Gegenstände in der Mitte und im unteren Teil des Fahrrads, dann hinten, und lassen die leichteren Gegenstände, die Sie auf der Straße benötigen, vorne (Handy, Lebensmittel, Sonnencreme, Regenjacke usw.). Erstens, um sie leichter zugänglich zu machen, und zweitens, um das Lenkverhalten nicht zu beeinträchtigen.

Rutas en Gravel con Bikepacking

6. Wenn Sie auf die Pedale treten, um steile Anstiege zu bewältigen, oder Ihr Tempo ändern, um durch ein etwas schwierigeres Gelände zu kommen, werden Sie beachten, dass es nicht so einfach ist, das Fahrrad seitlich auszubalancieren, während Sie in die Pedale treten, wie bei einem unbelasteten Fahrrad. Deshalb ist es am besten, wenn Sie sich von einer Seite zur anderen bewegen und das Fahrrad in der Mitte stabiler lassen.

7. Es ist sehr wichtig, dass Sie Ihr Gepäck immer gut in Ihre Taschen packen. Erstens erhält das Fahrrad beim Fahren auf der Straße Millionen von Vibrationen, und wenn die Last locker ist, können empfindliche Gegenstände im Inneren sehr leicht beschädigt werden. Wenn sich dann die Last in den Taschen verschiebt oder sie herumschwingen, wird dies die Qualität und Präzision Ihres Radfahrens nachhaltig beeinträchtigen.

8. Übersehen Sie nicht das Detail, dass, wenn sich die Packtaschen bewegen, weil sie nicht richtig befestigt sind, sie Ihr Fahrrad und die Komponenten, auf denen sie ruhen, zerkratzen. Deshalb ist es immer gut, sich ein wenig Zeit zu nehmen, um die Verdichtung der Ladung und die richtige Befestigung der Taschen nachzustellen. Es ist jedoch kein schlechter Trick, alle Gegenstände zwischen den Packtaschen und Ihrem Fahrradrahmen mit Frischhaltefolie oder Klebeband zu schützen, bevor Sie die Packtaschen an Ihrem Fahrrad anbringen.

9. Da die Reifen das Mehrgewicht immer etwas schwerer kompensieren können, greift das Fahrrad auf schnellen Schotterpassagen oder losem Sand nicht so gut. Denken Sie auch daran, dass Sie ein schwereres Fahrrad mit höherer Trägheit fahren. Wenn Sie in diesen Kurvensituationen Ihre Geschwindigkeit bereits auf der Innenseite der Kurve anpassen müssen, hilft Ihnen die Hinterradbremse, auf der Straße zu bleiben. Natürlicher Instinkt lädt Sie ein, das Vorderrad zu graben, aber um mehr Lenkgriff zu finden, wenn Sie etwas mehr Kraft auf die Hinterradbremse anwenden, ohne das Hinterrad tatsächlich zu blockieren, werden Sie feststellen, dass diese hintere Sperre mehr Gewicht und Grip auf das Vorderrad überträgt, sodass Sie immer mehr Kontrolle über die Lenkung haben.

Bikepacking y Gravel, de la mano

10 – Sie sind im Urlaub, also keine Eile. Der Aufstieg ist nun ein wahres Vergnügen, die Landschaft zu genießen und in eine persönliche Begegnung einzutauchen, immer ohne den Fokus auf das Fahren zu verlieren. Steigen Sie im Sitzen und mit hohen Trittfrequenzen, die Ihre Muskeln nicht ermüden.

Prev Post
April ist voller Radsport: Veranstaltungen, die Sie nicht verpassen sollten
Next Post
Radsporten in Girona: alles, was Sie wissen müssen

Add Comment

Your email is safe with us.