Höhenmessung Modalität Erhöhung%
Puig Major (Base Militar)
14.3 Km 6.04%
Puig Major (Sóller)
14.3 Km 6.04%
Tofla
2.2 Km 3.51%
Coll d´Honor (Orient)
2.5 Km 5.48%
Coll de Sóller (Palma)
5.2 Km 4.84%

    Route und Aufstiege: Port de Sóller - Puig Major - Coll de sa Batalla - Caimari - Mancor de la Vall - Biniamar - Lloseta - Alaró - Orient - Bunyola - Coll de Sóller (Palma) - Port de Sóller.

    Einer der obligatorischen Routen für alle (in diesem Fall im spektakulären Jumeirah Port Soller Hotel & Spa) ist der Aufstieg auf den Koloss der Insel, dem längsten Gebirgspass, namens Puig Major.

    Eine richtige Herausforderung, umso mehr man bedenkt, dass wir gleich bei Beginn unserer Etappe einen 14,5 km langen Aufstieg in Angriff nehmen werden, bis wir den Gebirgspass überwunden haben und den Abstieg auf einer der schönsten Gegenden Mallorcas - mit den Stauseen Cuber und Gorg Blau - vornehmen.

    Nach einer Reihe von kleinen Auf- und Abstiegen erreichen wir den Coll de sa Batalla, einer der Orte, der am meisten Radsportler der Insel aufnimmt, und von dort aus geht es bergabwärts nach Caimari, wo wir sofort nach rechts biegen werden, um nach Mancor de la Vall zu gelangen. Von dort aus geht es über Biniamar nach Lloseta und durch den kleinen Anstieg in Tofla, der zwar kurz aber anspruchsvoll ist, um dann Alaró zu erreichen, wo wir das vorletzte Hindernis unserer Strecke in Angriff nehmen werden.

    Der 6,90 km lange Anstieg nach Orient nach dem bereits zurückgelegten großen positiven Gefälle kann trotz fehlender bedeudender Gefälle eine wichtige Herausforderung darstellen. Nach dem neulich asphaltierten Abhang in Richtung Bunyola durch den Coll de Honor wird der letzte Aufstieg der Etappe in Angriff genommen, und zwar über den Abhang von Palma. Erneut, ohne große Neigungen, beenden wir die Tour bergabwärts nach Sóller und zurück zum Hafen.

    98.32 km
    Straße
    3143 m
    Sehr schwierig

      Route und Aufstiege: Port de Sóller - Puig Major - Coll de sa Batalla - Caimari - Mancor de la Vall - Biniamar - Lloseta - Alaró - Orient - Bunyola - Coll de Sóller (Palma) - Port de Sóller.

      Einer der obligatorischen Routen für alle (in diesem Fall im spektakulären Jumeirah Port Soller Hotel & Spa) ist der Aufstieg auf den Koloss der Insel, dem längsten Gebirgspass, namens Puig Major.

      Eine richtige Herausforderung, umso mehr man bedenkt, dass wir gleich bei Beginn unserer Etappe einen 14,5 km langen Aufstieg in Angriff nehmen werden, bis wir den Gebirgspass überwunden haben und den Abstieg auf einer der schönsten Gegenden Mallorcas - mit den Stauseen Cuber und Gorg Blau - vornehmen.

      Nach einer Reihe von kleinen Auf- und Abstiegen erreichen wir den Coll de sa Batalla, einer der Orte, der am meisten Radsportler der Insel aufnimmt, und von dort aus geht es bergabwärts nach Caimari, wo wir sofort nach rechts biegen werden, um nach Mancor de la Vall zu gelangen. Von dort aus geht es über Biniamar nach Lloseta und durch den kleinen Anstieg in Tofla, der zwar kurz aber anspruchsvoll ist, um dann Alaró zu erreichen, wo wir das vorletzte Hindernis unserer Strecke in Angriff nehmen werden.

      Der 6,90 km lange Anstieg nach Orient nach dem bereits zurückgelegten großen positiven Gefälle kann trotz fehlender bedeudender Gefälle eine wichtige Herausforderung darstellen. Nach dem neulich asphaltierten Abhang in Richtung Bunyola durch den Coll de Honor wird der letzte Aufstieg der Etappe in Angriff genommen, und zwar über den Abhang von Palma. Erneut, ohne große Neigungen, beenden wir die Tour bergabwärts nach Sóller und zurück zum Hafen.

      Straßenkarte extend
      <4%
      4% 8%
      8% 10%
      10% 15%
      >15%
      98.32 km.
      Straße
      3143 m.
      Sehr schwierig